09.03.2020 in Presse von SPD KV Tirschenreuth

Vorstand Thomas Egginger will Kliniken-AG "sinnvoll sanieren“

 

Eigentlich war es nur als Info-Besuch einer SPD-Delegation gemeinsam mit MdL Annette Karl im Krankenhaus Kemnath gedacht: Dass sich daraus ein Gespräch zur Zukunft der Kliniken-AG insgesamt entwickelte, lag vor allem an einem besonderen Gesprächspartner.

Der Bericht im O-Netz: https://www.onetz.de/oberpfalz/kemnath/vorstand-thomas-egginger-will-kliniken-ag-sinnvoll-sanieren-id2989470.html

09.03.2020 in Allgemein von SPD KV Tirschenreuth

Potential Erneuerbare Energien

 

Unser Landratskandidat Thomas Döhler hat immer wieder auf die Chancen der Erneuerbaren Energien in Nordostbayern verwiesen und sich dabei auf eine Konzeptstudie der Universität Bayreuth und der Hochschule Amberg-Weiden bezogen, die von MdL Annette Karl angestoßen worden ist.

Vielen war diese Studie nicht mehr bekannt, deshalb möchten wir gerne den Abschlussbericht hier zur Verfügung stellen - Stand: Oktober 2012

Download als pdf

01.03.2020 in Veranstaltungen von SPD KV Tirschenreuth

15. Politischer Ascherfreitag in Mitterteich

 

Bereits zum 15. Mal hatte der SPD Ortsverein Mitterteich gemeinsam mit dem Kreisverband zum politischen Ascherfreitag mit Fischessen eingeladen.

Im ATS Sportheim konnte Vorsitzender Hans Brandl, der in seiner Heimatstadt auch als Bürgermeister kandidiert, neben Gästen aus den Ortsvereinen Wiesau, Pechbrunn, Kulmain auch Kreisvorsitzende Brigitte Scharf und stellvertretenden Kreisvorsitzenden Uli Roth begrüßen.

Das der Neue Tag eine Berichterstattung über diese Traditionsveranstaltung mit der Begründung abgelehnt, dass dies nur eine Wahlveranstaltung sei, enttäuschte die anwesenden Gäste - wenn eine Veranstaltung bereits zum fünfzehnten Mal stattfindet, hat dies wenig mit Wahlkampf zu tun, war die einhellige Meinung.

Nach der "Ascherfreitagsrede" von Landratskandidat Thomas Döhler erläuterte Brigitte Scharf, wie sich die von der SPD vorgeschlagene Grundrente für die Bürgerinnen und Bürger und auch für die Finanzhaushalte der Bezirke und Landkreise ausgewirkt hätte. Die durch die CDU/CSU gekürzte Grundrente führt nun allerdings zu höheren Ausgaben für die Bezirke bei den ungedeckten Heimkosten von Bewohnern von Seniorenheimen. 

26.02.2020 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Grundrente bleibt Thema bei der AG60plus

 

Die Grundrente ist Thema der Bezirksvorstandssitzung der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus. Kritik wird an CDU und CSU laut. Zusammen mit dem VdK rufen die Genossen zur Großdemo in München auf.

"Die Grundrente würde für Millionen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern eine bessere Rente bedeuten", stellt Bezirksrätin und "60plus"-Bezirksvorstandsmitglied Brigitte Scharf fest. „3,5 Mio Menschen hätten einen finanziellen Vorteil gehabt“, stellte sie bei der Bezirksvorstandssitzung der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus fest.

weiterlesen auf ONetz: https://www.onetz.de/oberpfalz/erbendorf/soziale-flagge-zeigen-id2980740.html

22.01.2020 in Allgemein von SPD KV Tirschenreuth

Einreichung der Wahlunterlagen

 

Vier Tage vor dem Abgabeschluss am 23.01. haben Landratskandidat Thomas Döhler und Kreisvorsitzende Brigitte Scharf am Montag die Wahlvorschläge für den Landrat und den Kreistag beim Wahlleiter abgeben. Krummennaabs Bürgermeister und Kreisrat Uli Roth und Kreisrätin Sybille Bayer unterstützten SPD-Wahlbeauftragten Rainer Fischer, der den für die Kreis-SPD wichtigen Moment mit der Kamera dokumentierte.

News BayernSPD

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Vorsitzende des Sozialausschusses Rauscher schreibt an Sozialministerin Trautner - Keine Gebühr bei geschlossener Kita …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | SPD-Fraktionschef Horst Arnold schlägt 100 Euro Unterstützung pro Einwohner vor - Funktionsfähigkeit der Städte und Gemeinden sicherstellen …

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

27.03.2020 19:07 Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus halten an, um Leben zu retten
Wann haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ein Ende? „Das wird mindestens noch ein paar Wochen anhalten.“, so SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas. Die Rettung von Leben hat Vorrang. „Wann wird alles wieder so, wie es mal war? Die Frage stellen wir uns alle – aber noch ist es zu früh, über ein Ende der Maßnahmen zu

26.03.2020 09:57 Unternehmen und Beschäftigte sicher durch die Krise begleiten
Wir müssen die Folgen der Corona-Krise soweit es geht abmildern, sowohl für Unternehmen als auch für Beschäftigte, erklärt Fraktionsvize Sören Bartol. „Das Maßnahmenpaket zeigt, dass die Politik handlungsfähig ist. Wir wollen, dass es möglichst alle Unternehmen durch die Krise schaffen. Viele Unternehmen stehen vor dem Komplettausfall von Umsätzen, bei ihnen geht es um die Existenz.

24.03.2020 07:36 Anti-Krisen-Paket ist beispielloses wirtschaftliches und soziales Solidaritätsprogramm für Deutschland
Fraktionsvize Achim Post begrüßt das milliardenschwere Anti-Krisen-Paket, das die Bundesregierung heute auf den Weg gebracht hat. Damit zeigt die Große Koalition ihre Handlungsfähigkeit. „Die milliardenschweren Schutzschirme für Krankenhäuser, Unternehmen und Beschäftigte, die die Bundesregierung heute auf den Weg gebracht hat, sind ein beispielloses wirtschaftliches und soziales Solidaritätsprogramm für unser Land. Die Bundesregierung hält sich damit an ihr Versprechen,

Ein Service von info.websozis.de