Herzlich willkommen

 

 

Der SPD-Ortsverein Mitterteich begrüßt Sie herzlich auf seiner Homepage und freut sich über Ihr Interesse. 

Johann Brandl 

1. Vorsitzender

 

 

 

 

27.06.2020 in Kommunalpolitik

Absurde Empfehlung: Schämen!

 

Als Antwort auf einen Leserbrief haben 5 ehemalige SPD-Stadträte folgenden Leserbrief verfasst, der am 27. Juni 2020 im Neuen Tag veröffentlich wurde. Hier der Wortlaut:

Schämen! Diese reichlich anmaßende Empfehlung gibt Herbert Lößl in seinem Leserbrief (Neuer Tag, 25.6.20) "echten und alten SPD-Anhängern". Wir, die Unterzeichnenden, sind solche echten und alten SPDler, mit jahrzehntelanger Tätigkeit im Stadtrat Mitterteich. Aber wofür schämen? Offensichtlich ist der Schreiber nicht bereit, demokratische Mehrheitsentscheidungen zu akzeptieren, zieht sie in Zweifel, prangert pauschal ein "Agieren" der SPD-Fraktion an und spricht von "Intransparenz". Transparenz neu lernen? Nachweislich hat die SPD-Fraktion in den vergangenen Legislaturperioden immer wieder beantragt, Tagesordnungspunkte öffentlich zu behandeln, ist jedoch vielfach an der CSU-Mehrheit gescheitert. Die, die heute vehement Transparenz fordern, haben dieses Feld erst neu entdeckt.

Wir begrüßen sehr, dass eine weitere Gruppierung in den Stadtrat Mitterteich eingezogen ist und nun demokratische Mehrheiten gefunden werden müssen. Wir begrüßen es, wenn Anregungen und neue Ideen eingebracht werden. Was wir und viele Bürgerinnen und Bürger aber nicht begrüßen, sind populistische Aussagen in Stammtisch- und forscher "Hoppla, jetzt komm ich!"-Manier. Die Zusammensetzung des neuen Stadtrats verlangt übergreifende sachorientierte Zusammenarbeit. Darauf hoffen wir. 

Die SPD-"Altstadträte" Walter Wenisch, Mila Braun, Angelika Müller, Hans Lugert, Alfred Gültner

11.03.2020 in Ortsverein

Mitgliederehrung

 

Bei einem Ehrenabend am 5. März 2020 im Mehrgenerationenhaus ehrte der Ortsverein zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft. 

 

 

Im Bild die anwesenden Jubilare (mit stellvertretendem Kreisvorsitzenden Uli Roth, links, und Ortsvorsitzendem Johann Brandl, rechts):

Hintere Reihe von links: Erich Tilp (50 Jahre), Hans Lugert (50 Jahre), Alfred Gültner (50 Jahre), Josef Lippert (40 Jahre)

Vordere Reihe von links: Anneliese Pelz (40 Jahre), Anneliese Grillmeier (50 Jahre), Mila Braun (50 Jahre), Mathilde Stangl (40 Jahre)

 

Lesen Sie dazu den Bericht im Neuen Tag unter:

https://www.onetz.de/oberpfalz/mitterteich/jubilare-koepfe-unserer-spd-id2991041.html

11.12.2019 in Ortsverein

SPD-Kalender 2020

 
Titelblatt Kalender 2020

SPD-Kalender 2020

Die SPD Mitterteich hat auch für das Jahr 2020 einen Stadtkalender erstellt. Er wird in den nächsten Tagen wieder kostenlos an alle Haushalte verteilt.

Der Jahreskalender ist mit Arbeiten des Kupferstechers und Radierers Herbert Molwitz (1901 - 1970) bebildert. Anlass ist dessen 50. Todestag. Der Künstler lebte von 1913 bis 1957 in Mitterteich und ist auch hier begraben.

Die Herausgabe wurde durch die Stadt Mitterteich und die Inserate von Mitterteicher Firmen und Geschäften ermöglicht. Dafür danken wir herzlich.

Der Kalender informiert über Veranstaltungen der Stadt und von Vereinen, nennt die Zoigltermine und führt im Kalendarium die Termine der Abfuhr von Altpapier-, Restmüll- und Biotonne, Gelbem Sack sowie der Annahme von Problemabfällen auf.

So kann der Kalender eine wichtige Informationsquelle für 2020 sein. 

 

 

Lesen Sie den Bericht im Neuen Tag vom 28.12.2019 unter

https://www.onetz.de/oberpfalz/mitterteich/kalender-werken-herbert-molwitz-id2931523.html

28.11.2019 in Ortsverein

Alte Handys für einen guten Zweck

 

An einem Stand auf dem Kirchplatz sammelten SPD-Mitglieder und die SPD-Stadtratskandidatinnen und -kandidaten ausgediente Handys. Die Aktion war ein voller Erfolg. Mehr als 250 Geräte wurden abgegeben und so wertvolle wiederverwertbare gesichert. Der Erlös kommt durch die Vermittlung von Dr. Annemarie Schraml, der Gründerin des Hilfsprojektes "Feuerkinder", der Hilfsorganisation "Missio" zugute.

Am SPD-Stand mit Frau Dr. Annemarie Schraml (5. von rechts)
Auch SPD-Landratskandidat Thomas Döhler (rechts) beteiligte sich an der Aktion.

Hier der Bericht im Neuen Tag:

https://www.onetz.de/oberpfalz/mitterteich/alten-handys-gutes-tun-id2908453.html

 

02.07.2020 in Bundespolitik von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Die Grundrente kommt! Respekt!

 

Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt!

Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt wurden, werden berücksichtigt.

Mehr Gerechtigkeit durch die Grundrente! Ab Januar 2021 für rund 1,3 Millionen Rentnerinnen und Rentnern.

SPD Kreistagsfraktion 2020 - 2026

News BayernSPD

Natascha Kohnen und Uli Grötsch zum Motto ihrer Sommerreise durch ganz Bayern: "Während der Corona-Pandemie mit langen Lockdowns und vielen Einschränkungen haben einige Gruppen in …

Nicht nur in der BayernSPD ist die Trauer über den Verlust unseres ehemaligen Landesvorsitzenden und einstigen OBs, Ministers und SPD-Chefs Hans-Jochen Vogel groß. An den über …

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

30.07.2020 08:13 Bernhard Daldrup zur Unterstützung von Kommunen
Der Bund hat nicht erst mit dem Kommunalpaket als Antwort auf die Corona-Krise den Kommunen massiv geholfen. Bereits vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich die Bundesregierung mit Unterstützung der SPD-Bundestagsfraktion ausgesprochen kommunalfreundlich verhalten. Dies bestätigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Große Anfrage der Fraktion Bündnis 90/DIE Grünen über „Die finanzielle Situation der Kommunen

30.07.2020 06:13 Katja Mast zum Kabinettbeschluss Arbeitsschutz in der Fleischindustrie
Wir wollen den Gesetzentwurf von Arbeitsminister Hubertus Heil für mehr Arbeitsschutz in der Fleischindustrie schnell Gesetz werden lassen. Geschäftsmodelle, die auf Aubeutung basieren, müssen ein Ende finden. Katja Mast erklärt. „Auf Initiative von Arbeitsminister Hubertus Heil bringt das Kabinett heute den Gesetzentwurf für mehr Arbeitsschutz in der Fleischindustrie auf den Weg. Damit kommen die notwendigen Veränderungen

Ein Service von info.websozis.de