Falkenberg: SPD-Kreistagsfraktion besichtigt Burg

Veröffentlicht am 22.06.2019 in Kreistagsfraktion

Die SPD-Kreistagsfraktion mit BGM Herbert Bauer (2. von rechts) und SPD-Fraktionssprecher Rainer Fischer (rechts)

Auf Vermittlung von SPD-Fraktionssprecher Rainer Fischer gab Bürgermeister und Burgherr Herbert Bauer den verblüfften Mitgliedern der SPD-Kreistagsfraktion eine Führung durch die renovierte Burg und den Museumsbereich.

Kenntnis- und detailreich wusste Bauer allerhand Anekdoten aus der spannenden Zeit vom Ankauf bis zur Sanierung der Burg Falkenberg zu erzählen. Er berichtete von knapp 9 Millionen Euro, die inzwischen investiert wurden. Zahlreiche Zuschüsse aus verschiedenen Töpfen waren zwar hilfreich und dringend notwendig, ein Eigenanteil von rund 1,3 Millionen für die kleine Marktgemeinde sei aber schon ein schwer zu verdauender Brocken, so Bauer.

Er skizzierte das Leben des Grafen Friedrich Werner von der Schulenburg, dem ein eigenes Museum gewidmet ist. Bauer berichtete, dass er sogar in Moskau bei einer Historikertagung zu Gast war, um über die Geschichte dieses Mannes zu referieren und sich mit anderen Historikern auszutauschen.

Natürlich durfte ein Rundgang in der Burg nicht fehlen: das beeindruckende Treppenhaus im neu herausgesprengten Fahrstuhlschacht wurde inspiziert, die kleine Kapelle, in der Trauungen abgehalten werden können oder die Speisesäle, die heute für Veranstaltungen genutzt werden können.

Am Ende der gut einstündigen Führung betonte Fraktionssprecher Rainer Fischer, dass ein wahres Kleinod und ein Leuchtturmprojekt für die ganze Region entstanden sei. Er dankte Bürgermeister Bauer für die Privatführung und appellierte an die Bevölkerung, dass jeder, der dieses Projekt noch nicht selbst angeschaut habe, der Burg einen Besuch abstatten sollte. Fischer überreichte im Namen seiner Fraktionskollegen eine Spende, die einen kleinen Beitrag zum Unterhalt der Burg leisten soll. An die Burgführung schloss sich noch eine Arbeitssitzung der SPD-Kreistagsfraktion an.

Bild und Text: Uli Roth, Krummennaab

Der Bericht findet sich auch auf den Seiten von ONetz: https://www.onetz.de/oberpfalz/falkenberg/spd-kreisraete-burg-falkenberg-beeindruckt-id2762022.html

 

Homepage SPD KV Tirschenreuth

News BayernSPD

Die BayernSPD lädt ein zum traditionsreichen Politischen Aschermittwoch im niederbayerischen Vilshofen an der Donau • am 26. Februar 2020 im Wolferstetter Keller (Bürg 21). • …

Die Landesvorsitzende der BayernSPD zu dem Vorschlag von Peter Altmaier, das Klagerecht von Umweltverbänden einzuschränken: …

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

Ein Service von info.websozis.de